1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Landespräventionsrat Sachsen (LPR SN)

JETZT bewerben! Studiengang Präventionsmanagement – Kompetenzen für soziale Interventionen (B.A.) – Start März 2019

Präventionsstudium startet im März 2019

berufsbegleitendes BA-Studium Präventionsmanagement startet im März 2019
(© TUCed)

Die TU Chemnitz hat in Kooperation mit dem Institut B3 und dem Landespräventionsrat Sachsen (LPR SN) den neuen Studiengang ins Leben gerufen. Mehr Informationen finden Sie hier. „Ein solches Studium des Präventionsmanagement gibt es bundesweit bislang in dieser Form nicht.“, so Univ.-Prof. Dr. Udo Rudolph, Studiengangsleiter und Inhaber der Professur für Allgemeine Psychologie und Biopsychologie an der TU Chemnitz. Die Studiengebühren sind zudem in den meisten Fällen förderfähig.

Ist ihr Interesse geweckt oder haben Fragen und wollen sich beraten lassen? Dann geht´s hier direkt zum KONTAKTFORMULAR.

Dokumentation der ASSKomm-Auftaktkonferenz ist online

Innenminister und Kommunen schalten das ASSKomm-Portal frei

Innenminister und Kommunen schalten das ASSKomm-Portal frei
(© LPR)

Die ASSKomm-Auftaktkonferenz "Kommunale (Kriminal-)Prävention" am 6. Februar 2019 im Stadion Chemnitz war der Auftakt für die "Allianz Sichere Sächsische Kommunen" (ASSKomm). Sie finden auf dem gleichzeitig freigeschalteten Internetportal www.asskomm.de eine ausführliche Dokumentation der Tagung inklusive Videos und Präsentationen der Impulse sowie Fachforen. Außerdem eine ausführliche Bildergalerie.
hier geht es zur: ASSKomm-Website

Landesarbeitsgemeinschaft Vielfalt trifft sich mit Ministerpräsident Kretschmer und Staatsminister Prof. Dr. Wöller

Treffen von Vertretern der LAG Viefalt mit MP und StM SMI

(© SK)

Ministerpräsident Kretschmer und LPR-Vorsitzender Staatsminister Prof. Dr. Wöller trafen sich am 20. Februar 2019 mit 15 Vertreterinnen und Vertretern aus ganz Sachsen, welche Projekte für Demokratie und gegen Extremismus durchführen. Unter dem Dach der „LAG Vielfalt“ kamen s. g. „Partnerschaften für Demokratie“ und Modellprojekte zu Wort. Sie berichteten vom Engagement der Bürger/-innen und Kommunalverwaltungen, um den demokratischen Dialog zu aktivieren und Extremismus durch Vorbeugung sowie Intervention zurückzudrängen. In einigen Teilen des Erzgebirges werden bspw. Jugendbeteiligung und Demokratieverständnis durch eigene Schüler-Haushalte gestärkt.

Plenum des LPR tagte zum 9. Mal: Kommunale Prävention im Fokus

9. Plenarsitzung des LPR

die Mitglieder des LPR trafen sich im Innenministerium
(© LPR)

Zur 9. LPR-Plenarsitzung am 12. Febraur 2019 wurden neben der Rückschau auf die Jahre 2017 und 2018 vor allem aktuelle Themen in den Fokus gerückt. Die neue Landesstrategie "Allianz Sichere Sächsische Kommunen" (ASSKomm) für Kommunale Prävention wurde vorgestellt. Innenminister und LPR-Vorsitzender Prof. Dr. Wöller betonte, dass Sicherheit und ein verbessertes Sicherheitsgefühl am besten durch die Kommunen, den Freistaat und die Bürger/-innen in enger Kooperation entstehen können. "Prävention wirkt! Doch es ist kein Sprint, sondern ein Marathon.", so Wöller. Als Gast-Referent stellte Prof. Dr. Rudolph (TU Chemnitz) den neuen Studiengang "Präventionsmanagement" vor.

Marginalspalte


Logo Landespräventionsrat

Logo Männerberatungsnetzwerk

    Datenbank empfohlener Präventionsprogramme

    Illustration zu "Grüne Liste Prävention"

      Kontakt:

      DPT23-Banner_quadrat

      Geschäftsstelle des LPR

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 4
        01097 Dresden
      • SymbolPostanschrift:
        Sächsisches Staatsministerium des Innern
        Landespräventionsrat
        01095 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)351-5 64 30 90
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)351-5 64 30 99
      • SymbolE-Mail
      © Sächsisches Staatsministerium des Innern