1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Der Landespräventionsrat im Freistaat Sachsen

Fachkraft für Kriminalprävention (Beccaria) – 5. Durchgang startet im September 2017

Beccaria-Programm

(© LPR Niedersachsen)

Jetzt anmelden!

Zum mittlerweile fünften Mal wird das Beccaria-Qualifizierungsprogramm „Fachkraft für Kriminalprävention“ angeboten: Ziel der Weiterbildung ist es, Akteure aus dem polizeilichen, kommunalen, schulischen und sozialen Bereich in ihrer Präventionsarbeit zu stärken und zu unterstützen: Wie funktioniert (Kriminal-)Prävention? Wie plane ich wirksame Projekte, wie führe ich diese durch und überprüfe sie? Dazu werden die Teilnehmer in vier Modulen dahingehend qualifiziert, kriminologische Theorien und empirische Untersuchungen kritisch zu bewerten, Präventionsprojekte zu entwickeln und Methoden des Projektmanagements entsprechend anzuwenden sowie das gewonnene Wissen praktisch einzusetzen. Mehrwert ist dabei auch die Zusammenarbeit und Vernetzung der verschiedenen Präventionsbereiche und -akteure.

Die Module finden an jeweils zwei Wochenenden zu folgenden Terminen statt:

  • Modul 1 – Kriminologie (Sylvette Hinz, Sven Hartenstein; Kriminologischer Dienst Sachsen)
    22./23. September 2017 & 20./21. Oktober 2017
  • Modul 2 – Kriminalprävention (Anja Herold-Beckmann; Geschäftsstelle Landespräventionsrat)
    24./25. November 2017 & 19./20. Januar 2018
  • Modul 3 – Projektmanagement (Ricardo Glaser; Sozialwissenschaftliche Forschung und Beratung)
    9./10. März 2018 & 13./14. April 2018
  • Modul 4 – Projektbegleitung (Ricardo Glaser, Sozialwissenschaftliche Forschung und Beratung)
    25./26. Mai 2018 & 22./23. Juni 2018

Beginn der Fortbildung ist jeweils freitags um 13:30 Uhr, sie endet samstags um 16:30 Uhr. Die Tagungsgebühren konnten erneut auf dem Vorjahresniveau gehalten werden und belaufen sich auf 150,- Euro pro Modul. Veranstaltungsort ist das Haus Grillensee in 04683 Naunhof.

Die verbindliche Anmeldung erfolgt über den Anmeldebogen, der ausgefüllt per E-Mail (landespraeventionsrat@smi.sachsen.de), Fax (0351-564 3099) oder auf dem Postweg (SMI, Landespräventionsrat Sachsen, 01095 Dresden) eingereicht wird.

Alles Weitere erfahren Sie unter http://www.lpr.sachsen.de/23629.htm und bei Anja Herold-Beckmann (anja.herold-beckmann@smi.sachsen.de, 0351-564 3097).

Das Beccaria-Programm wurde vom Landespräventionsrat Niedersachsen entwickelt. Wir danken dem LPR Niedersachsen für die freundliche Kooperation und die Möglichkeit, das Programm seit 2013 auch in Sachsen anbieten zu können.  

steig-aus.de: 13. Februar in Dresden

Banner Aussteigerprogramm

Banner APro steig-aus.de
(© LPR)

Das Aussteigerprogramm Sachsen (www.steig-aus.de) ist auch um das Gedenken zum 13. Februar 2017 in Dresden wieder präsent; bspw. am Hauptbahnhof und dem Neustädter Bahnhof. Dank für die Unterstützung an die DB-AG sowie die Landeshauptstadt mit ihrer Feuerwehr. Weitere Informationen finden Sie unter www.steig-aus.de sowie www.facebook.com/aussteigerprogramm.sachsen

Abschlussbericht der AG Digitale Medien

Schülerin mit Handy

(© highwaystarz - Fotolia.com)

Digitale Medien im Freistaat Sachsen - Der Abschlussbericht der AG Digitale Medien des Landespräventionsrates Sachsen ist ab sofort hier online verfügbar.

3. LandesPräventionstag Sachsen zieht positives Fazit

LPR mit Joe Bausch und der Goslarer Zivilcouragekampagne

(© LPR)

Fast 400 Expertinnen und Experten sowie Menschen aus der Praxis, über 14 Stunden volles Programm, über 80 Referentinnen und Referenten, über 40 Aussteller: der 3. LandesPräventionstag am 20. & 21. Oktober 2016 im CCL Leipzig ist zu Ende. Wir danken allen Beteiligten herzlich für ihr Engagement und Interesse. Bitte beteiligen Sie sich an der Evaluation! In den kommenden Tagen finden Sie Fotos, Videos, Präsentationen und mehr auf www.praeventionstag-sachsen.de.

Tatort-Star Joe Bausch im Programm des LandesPräventionstages

Tatort-Star Joe Bausch

(© www.stepniak-bild.de)

Ein Blick hinter die Gefängnismauer - Joe Bausch ist nicht nur bekannt als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth im Kölner Tatort, sondern arbeitet seit über 25 Jahren als Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl, einer der größten Justizvollzugsanstalten in Deutschland.

 

Die Häftlinge vertrauen ihm. Von was diese erzählen und ob es Chancen gibt, dissoziales und kriminelles Verhalten so früh und nachdrücklich wie möglich zu korrigieren, erfahren Sie von Joe Bausch beim 3. LandesPräventionstag Sachsen. Denn jeder Euro, der in die Prävention investiert wird, rechnet sich später nachgewiesenermaßen. Joe Bausch möchte wichtige Denkanstöße geben, wie Häftlinge resozialisiert und Verbrechen verhindert werden können.

 

Im Interview mit dem Deutschlandfunk äußert sich Joe Bausch ganz aktuell zum Suizid des Terrorverdächtigen al-Bakr.

 

Alle Infos zum 3. LandesPräventionstag Sachsen auf www.praeventionstag-sachsen.de.

Marginalspalte


Logo Landespräventionsrat

Logo Männerberatungsnetzwerk

    Datenbank empfohlener Präventionsprogramme

    Illustration zu "Grüne Liste Prävention"

      Kontakt:

      Geschäftsstelle des LPR

      • SymbolBesucheradresse:
        Wilhelm-Buck-Straße 4
        01097 Dresden
      • SymbolPostanschrift:
        Sächsisches Staatsministerium des Innern
        Landespräventionsrat
        01095 Dresden
      • SymbolTelefon:
        (+49) (0)351-5 64 30 90
      • SymbolTelefax:
        (+49) (0)351-5 64 30 99
      • SymbolE-Mail
      © Sächsisches Staatsministerium des Innern