Hauptinhalt

Geförderte Fanprojekte

Die vom Freistaat geförderten sechs Fanprojekte bilden die Schnittstelle zwischen den Fußballfans und den Vereinen. Die Arbeit mit den Fans basiert auf einer besonderen Form der Jugend- und Sozialarbeit auf Grundlage des SGB VIII, welches fast ausschließlich (sozial-)pädagogische Arbeit erfasst und damit präventiv für die Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 27 Jahren ausgelegt ist.

Die Ziele der Fanprojekte liegen dabei vor allem in der Bildung eines respektvollen Dialogs, Förderung von Jugendlichen und Schaffung einer gewaltfreien Fanszene. Dabei versuchen die Mitarbeiter in den Projekten durch verschiedene Angebote wie gemeinsame Spielbesuche, Ferienveranstaltungen und Bildungsangebote den jugendlichen Fans eine sinnvolle Freizeitgestaltung zu ermöglichen und zeitgleich demokratische Werte zu vermitteln. Nicht immer liegt dabei der Fußball im Vordergrund, auch Gedenkstättenfahrten und Maßnahmen zur Suchtprävention sollen zur Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen beitragen.

Informationen und AnsprechpartnerInnen zu den einzelnen Fanprojekten in Sachsen erhalten Sie auf den nachfolgenden Websiten.

Fanprojekt Aue

Fanprojekt Aue

© Fanprojekt Aue e. V.

AWO Fanprojekt Chemnitz

Fanprojekt Chemnitz zwei Kolleginnen vor dem blauen Logo und der Aufschrift Fanprojekt Chemnitz

© AWO Fanprojekt Chemnitz

Fanprojekt Dresden

Fanprojek tDresden die Mitarbeiter stehen vor dem organenen Haus des Fanprojektes

© Fanprojekt Dresden e. V.

Fanprojekt Leipzig

Fanprojekt Leipzig

Fanprojekt Plauen-Vogtland

Fanprojekt Plauen

© Fanprojekt Plauen-Vogtland e. V.

Fanprojekt Zwickau

Fanprojekt Zwickau

© Fanprojekt Zwickau e. V.

Konferenz der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte

junge Leute des Fanprojektes, die mit dem Ball jonglieren

Vom 22. bis 24. März 2022 findet die 28. Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) der Fanprojekte in Schwarzenberg / OT Pöhla statt. Die BAG ist ein fachlicher Zusammenschluss von über 60 Fanprojekten in Deutschland, die sozialpädagogische Arbeit mit jugendlichen und heranwachsenden Fußballfans leisten. Während der dreitägigen Tagung, die von den sächsischen Fanprojektestandorten in Aue, Chemnitz, Plauen und Zwickau organisiert wird, werden sich die Teilnehmer unter anderem dem Thema  - Fanprojektarbeit in ländlichen Räumen -  widmen. Der Geschäftsführer des Landespräventionsrates wird das Grußwort halten.

zurück zum Seitenanfang